Über den Verlag Drucken E-Mail

Erwin P. Becker

(geb. 5.6.1928 – gest. 13.10.2011)

Im Jahre 1988 gründete Erwin P. Becker in Solingen-Gräfrath den „Bergischen Musikverlag“.

Erwin P. Becker, ein großer Freund und Förderer der Chöre, hatte es sich zur Aufgabe gemacht, die Vorraussetzung für die Verbreitung neuer Chormusik zeitgenössischer Komponisten zu schaffen und diese in seinem Verlag zu veröffentlichen.

Durch eine glückliche Fügung konnte für eine fruchtbare und durch Vertrauen und Freundschaft geprägte Zusammenarbeit Musikdirektor und Komponist Gerd Sorg aus Heiligenhaus gewonnen werden, der anfangs als Berater, später dann als Lektor für das musikalische Repertoire des Verlags verantwortlich war. Mit der Publizierung  anspruchsvoller Chormusik hatte sich der Verlag in der Chormusikszene, auch Dank seiner Autoren, schnell einen Namen gemacht. 

Für die Gattungen Männerchor, Frauen-Kinderchor und Gemischter Chor sind bis heute insgesamt 574 Werke erschienen. Die umfangreiche Palette erstreckt sich von weltlicher und geistlicher, schlichter und aufwendiger über ernster und heiterer Chormusik unterschiedlichster Thematik und Schwierigkeit. Über die Serie „Fritz-Kukuk-Lieder“ ist der Verlag besonders Stolz, besitzt er doch hierzu die alleinigen Vertonungsrechte des Heimatdichters und Lyrikers Fritz Kukuk (1905-1987).

Entgegen allen modischen, dem jeweiligen Zeitgeist geschuldeten Entwicklungen ist sich der Bergische Musikverlag dem Anspruch seines Repertoires in all den Jahren treu geblieben.

Nach dem Tod von Erwin P. Becker im Jahr 2011 wurde Manfred Boxnick sein Nachfolger, der den Verlag als neuer Inhaber im Sinne von Erwin P. Becker weiterführen wird. Gerd Sorg wird ihm dazu als musikalischer Berater weiterhin zur Verfügung stehen.